Logo Hotelplan Group

hotelplan.ch – Nicht einfach neu, sondern einfach anders

Hotelplan Suisse29. August 2012
Hotelplan Suisse

Hotelplan lanciert am 17. September 2012 eine neue Web-Plattform, bei der die Ferien-Suche zum Erlebnis wird: So können eigene oder dynamische Produkte über verschiedene Suchmöglichkeiten entdeckt, kombiniert und gebucht werden. Eine Vielzahl von Bildern, Filmen sowie Kundenbewertungen helfen den Reisegästen, die richtige Ferien-Wahl zu treffen. Denn Länder, Ferienregionen und Hotels werden umfangreich beschrieben. Die bestehenden Systeme wurden mit der fortschrittlichen „Player-Hub"-Technik erweitert und ermöglichen nun, Kundenabfragen durch in Echtzeit generierte Pauschalangebote zu beantworten. So gilt bei den buchbaren Angeboten von hotelplan.ch „Qualität vor Quantität" - eine andere Art, Ferien zu suchen.

Ein neuer Weg, Traumferien zu finden

Die moderne und flexible Technologie hinter der neuen Buchungs-Plattform www.hotelplan.ch ermöglicht Reisegästen, sowohl Katalog-Angebote als auch dynamisch generierte Pauschal-Arrangements zu suchen und zu buchen. Der Aufbau der Homepage ermöglicht intuitives Suchen und Auswählen und regt Kunden zum Entdecken und Durchstöbern der Produkte an. Dynamische Produkte werden während der Kundensuche in Echtzeit zusammengestellt. Die Suche nach der „Traumreise" kann über verschiedene Einstiegspunkte gestartet werden. Merklisten, Social Media-Anbindungen, Filme und virtuelle Landkarten stehen für die Suche ebenfalls zur Verfügung. Verschiedenste Themenwelten wie „Badeferien", „Romantik", „All inclusive" oder „Wellbeing" erleichtern das Kombinieren zusätzlich.

Qualität vor Quantität

Neben hoher Funktionalität steht die Qualität im Vordergrund. Viel Zeit wurde in die Aufbereitung des sogenannten „Content" - beschreibender Inhalt - investiert. Nicht nur Hotels, sondern auch Länder und Regionen werden ausführlich beschrieben und bewertet. Zudem werden die Angebote sowohl von Hotelplan-Kunden bewertet, als auch mit Tripadvisor-Bewertungen verlinkt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Angebots-Resultat dem entspricht, was der Kunde sucht und sich vorstellt. Während der nächsten Monate wird das System laufend mit zusätzlichen Funktionalitäten (wie beispielsweise Merklisten, Social-Media-Anbindungen oder Mobile-Sites) sowie mit dynamischem Content (wie Transfers oder Mietwagen) ausgebaut.

Der dynamische Veranstalter - einfaches One-Stop-Shopping

Die Lancierung der neuen Buchungs-Plattform in der Schweiz ist ein strategisch bedeutsamer Meilenstein in der Geschichte von Hotelplan. Das Unternehmen erweitert so das klassische Reiseveranstalter-Geschäft um dynamisches Touroperating. Bei der dynamischen Produktion kann, neben allen anderen touristischen Leistungen, auf das Flugangebot des Marktes zugegriffen werden - also Charter- sowie Linienflüge. „Dadurch können wir Reisegästen eine ausgesprochen grosse Flexibilität garantieren und ihren individuellen Wünschen gerecht werden", sagt Thomas Stirnimann, CEO Hotelplan Suisse und designierter CEO Hotelplan Group.„Ausserdem erspart diese neue Plattform die stundenlange Suche auf verschiedensten Internet-Seiten und bietet so ein einziges Buchungs-Tool für sämtliche Reise-Produkte - ein sogenanntes einfaches One-Stop-Shopping ist möglich."

Das Programm „Rotor"

Alle notwendigen Anpassungen wie Prozesse, Technologie oder Organisation setzte die Hotelplan-Gruppe im Rahmen des umfassenden Programms „Rotor" um. Die Kernsysteme wurden während der letzten Monate mit den für das dynamische Geschäft notwendigen Technologien erweitert. Dazu hat sich die Hotelplan-Gruppe für das neuzeitliche „Player-Hub"-Konzept von der Deutschen Firma Peakwork entschieden. Als Berater für dieses umfangreiche Programm konnte Ralf Usbeck gewonnen werden. Als Gründer von Traveltainment und heutiger Geschäftsführer von Peakwork hat Ralf Usbeck die Entwicklungen im Bereich E-Commerce und im dynamischen Veranstalter-Geschäft in Europa in den letzten Jahren massgeblich geprägt. „Die Hotelplan-Gruppe ist stolz, in diesem wichtigen Programm auf die Erfahrungen und Kompetenzen von Ralf Usbeck zählen zu dürfen", sagt Koni Iten, CIO Hotelplan Group.

Zu den weiteren Konzeptions- und Entwicklungspartnern der neuen „Dynamic Touroperating"-Plattform gehören die Unternehmen Travelport und Vayant (Flüge), OTS (Hotels), freshcells systems engineering (Design Umsetzung und Entwicklung Frontend), NC AG (Content Management System) und people interactive (User Experience- und Design-Konzept).

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.