Logo Hotelplan Group

Integration von travel.ch zu Hotelplan Suisse

Hotelplan Group6. Juli 2015
Hotelplan Group

Travelwindow Group, eine 100% Tochter-Gesellschaft von Hotelplan Group, wird per 1. September 2015 mit der Marke travel.ch in die Aktivitäten von Hotelplan Suisse integriert.

Das Geschäftsmodell der sogenannten OTA's (Online Travel Agencies), mit dem Travelwindow Group mit der Marke travel.ch seit 15 Jahren erfolgreich agiert hat, ist in den letzten Jahren durch technologische Veränderungen und die damit veränderte Wettbewerbssituation stark unter Druck geraten. Diese neuen Fakten haben dazu geführt, dass Travelwindow Group im aktuellen Geschäftsjahr in die roten Zahlen rutscht.

Inka Nobel, CEO Travelwindow Group, hat gemeinsam mit dem Management-Team entsprechend einen detaillierten Turnaround-Plan ausgearbeitet. Danach hat sich Inka Nobel jedoch entschieden, das Unternehmen per Ende 2015 zu verlassen. Deshalb wird nun der bereits eingeleitete Turnaround-Prozess gleichzeitig mit der Integration zu Hotelplan Suisse verbunden. Der Sitz in Zürich wird aufgegeben. Der überwiegenden Mehrheit der 25 Mitarbeitenden (inklusive Lernende) kann die aktuelle Stelle auch am neuen Standort, am Hauptsitz der Hotelplan-Gruppe in Glattbrugg/Zürich, garantiert werden. Für die restlichen Mitarbeitenden wird eine individuelle Lösung gesucht. Der Standort Österreich mit der Marke travel.at wird aufgegeben, wovon keine Mitarbeitenden betroffen sind. Das IT-Entwicklungs-Team von Travelwindow Group in Berlin wird organisatorisch in die IT von Hotelplan Group integriert.

Durch die Nutzung gemeinsamer Synergien in den Bereichen Standort, IT und Webtechnologie sowie Administration kann die Marke travel.ch unter dem Dach des Reiseveranstalters Hotelplan Suisse –neben den Reisemarken Migros Ferien, Hotelplan, Tourisme Pour Tous, Travelhouse und Globus Reisen – entsprechend profitieren. travel.ch wird weiterhin als eigenständige Marke und als klar positioniertes OTA am Markt auftreten. Die Neupositionierung des auf den Schweizer Markt fokussierten Online-Reisebüros mit Schweizer Werten, hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis und verbunden mit der bereits bei Hotelplan Suisse erfolgreich implementierten IT-Technologie wird nun konsequent umgesetzt.

"Ich bedauere den Abgang von Inka Nobel sehr, bedanke mich bei ihr für die geleisteten Dienste für unser Unternehmen in den letzten Jahren und wünsche ihr sowohl beruflich als auch privat alles Gute für die Zukunft", sagt Thomas Stirnimann, CEO Hotelplan Group.

Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse, ergänzt: "Wir sind überzeugt, dass wir durch die Neuausrichtung der Marke travel.ch den Kunden zusätzliche Vorteile bieten und so als Schweizer Reiseveranstalter auch unsere Online-Angebote erweitern und ausbauen können".

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.