Logo Hotelplan Group

Interhome expandiert nach Indien – Strategische Partnerschaft mit STC

Hotelplan Suisse26. November 2008
Interhome Group

Der Schweizer Spezialist für Ferienhäuser und Ferienwohnungen treibt seine Expansionsstrategie weiter voran und kündigt Indien als dritten Quellmarkt ausserhalb Europas an. Dieser Schritt ist das Resultat einer strategischen Kooperation mit dem Switzerland Travel Centre (STC), der in Delhi eine neue Repräsentanz eröffnet und die Vermarktung für Interhome in Indien übernimmt. Die Verträge mit STC wurden vergangene Woche unterzeichnet - das Abkommen tritt per 1. Januar 2009 in Kraft.

Die Interhome-Gruppe, die in Europa am schnellsten wachsende Ferienhausanbieterin, setzt den eingeschlagenen Weg der Internationalisierung konsequent fort. Nach der diesjährigen Eröffnung eines Partner-Verkaufsbüros in den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Schliessung einer Exklusiv-Kooperation mit ResortQuest, dem führenden Anbieter von mietbaren Ferienunterkünften in den USA, folgt nun der Einstieg in Indien.

Interhome, eine eigenständige Marke der Hotelplan Gruppe, hat vergangene Woche mit dem Switzerland Travel Centre (STC), dem offiziellen Ferienvermittler von Schweiz Tourismus, einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser beinhaltet die Vermarktung des Interhome-Portfolios - 46'000 Objekte in 20 Ländern Europas und den USA - durch die neue STC-Repräsentanz in Delhi. STC nimmt ihren Dienst per 1. Januar 2009 auf und wird für Interhome einen eigenen Sales Representative bestimmen. Interhome hat in Indien die Zielgruppe ‚obere Mittelklasse' bis ‚Oberschicht' im Visier.

«Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit STC», sagt Simon Lehmann, CEO der Interhome-Gruppe. «Indien ist ein ausgesprochen interessanter Markt - eine der weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit in Indien passt perfekt in unsere Quellmarktstrategie. Wir sind bestrebt, uns weiter zu diversifizieren und dort zu expandieren, wo hohes Zukunftspotenzial in Bezug auf Touristenströme existiert. Dieser Schritt ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zum europäischen Marktleader in der Ferienhausvermittlung.»

Als ‚offizieller Ferienvermittler von Schweiz Tourismus' betreibt die Switzerland Travel Centre AG eigene Service Centres in Zürich und London, in denen pro Jahr über 270'000 Kontakte mit Interessenten am Ferienland Schweiz bearbeitet werden. Ab 1.1.2009 ist STC nun neu auch mit einer Niederlassung in Indien vertreten. «Wir sind seit über acht Jahren sehr erfolgreich mit indischen Veranstaltern im Geschäft und der Markt bietet unserer Meinung nach noch viel Potenzial», kommentiert Klaus Oegerli, CEO Switzerland Travel Centre, die Eröffnung der neuen Repräsentanz.

Mit dem Schritt nach Indien ist Interhome in drei Ländern ausserhalb Europas präsent: USA (Quell- und Destinationsmarkt; Expansion mit ResortQuest im Juli 2008), Vereinigte Arabische Emirate (Quellmarkt; seit Juli 2008) und Indien (Quellmarkt; ab Januar 2009). Interhome prüft gemäss Simon Lehmann weitere Destinations- und Quellmärkte inner- und ausserhalb Europas.

Die Interhome AG ist als Reiseveranstalter auf die Vermittlung eines weltweiten Angebots mit mehr als 46'000 Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Chalets in 21 Ländern spezialisiert. Der Qualitätsanbieter vermittelte 2007 498'906 Feriengäste und erzielte einen Nettoerlös von 209 Mio. CHF (132 Mio. EUR; +7,7%). Ein weltweites Reservierungsnetz, Kataloge in elf Sprachen in einer Gesamtauflage von jährlich rund 1,5 Millionen Exemplaren, informative Websites sowie modernste Kommunikationsmittel ermöglichen höchsten Komfort für den Kunden und Effizienz in der Buchungsabwicklung. Die Dachgesellschaft Interhome AG, domiziliert in Glattbrugg/Zürich, wird zu 100% von der Hotelplan Holding AG gehalten. Diese wiederum ist zu 100% im Besitz der Migros, der grössten Detailhandelsorganisation der Schweiz mit Sitz in Zürich.

Die Switzerland Travel Centre AG ist ein Tochterunternehmen der SBB und von Schweiz Tourismus. Im Auftrag von Schweiz Tourismus unterhält STC ein Call-Center in sieben Sprachen (kostenlose Telefonnummer 00800 100 200 30) für sämtliche touristischen Anfragen. Zudem bildet die englische Niederlassung der Switzerland Travel Centre AG den grössten Verkaufspunkt der SBB im Ausland. Als zusätzliches Standbein vertreibt STC Schweiz über eine spezielle Internet-Buchungsmaschine Hotelzimmer an Reiseveranstalter und betreibt im Auftrag der SBB die Plattform
www.sbb.ch/travel.

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.