Logo Hotelplan Group

Interhome expandiert nach Schweden

Hotelplan Suisse2. Dezember 2004
Hotelplan Suisse

Der Schweizer Ferienwohnungs-Vermittler Interhome expandiert in Skandinavien und gründet die Interhome Nordic AB. Nach Etablierung im Quellmarkt Finnland, visiert die Gesellschaft jetzt Schweden an. Verkaufsinstrumente der Interhome Nordic werden das Internet und der telefonische Direktverkauf sein.

Der grösste europäische Ferienwohnungs-Vermittler Interhome mit Sitz in Glattbrugg, bisher in 14 Ländern aktiv, beschleunigt seine Expansion in Skandinavien und hat jetzt den Reisemarkt Schweden anvisiert. Die am 1. November 2004 gegründete Interhome Nordic AB wird, vorerst von ihrem Standort Helsinki, ihre Verkaufsaktivitäten auf das Internet und den telefonischen Direktverkauf konzentrieren. Eine Verkaufsstrategie, die laut Marketingleiter Andreas Manhart, für die künftige Absatzstrategie der Interhome AG wegweisend ist. „Wir verfügen über ein marktführendes Reservierungssystem und ein ausgereiftes Internet-Buchungsportal. Damit sind wir in der Lage, neue Märkte im Direktverkauf zügig zu erschliessen.“ Der Reisemarkt Finnland hat sich inzwischen als wichtiger Quellmarkt entwickelt. Wertvolle Erfahrungen und Kontakte aus seinen finnischen Aktivitäten kann Interhome jetzt für den Markteintritt in Schweden einsetzen.

Schweden führt die Liste der europäischen Internet-Nutzer an

Interhome setzt grosse Erwartungen in die neue Tochter: Mit einem Internet-Nutzer-Anteil von 68 Prozent belegen die Schweden Platz Eins in Europa. Daneben zeigt eine interne Marktstudie, dass das Produkt Ferienwohnungen und Ferienhäuser dem schwedischen Reiseverhalten vollständig entgegenkommt.

Als nächste Etappenziele ihrer Skandinavien-Expansion hat die Interhome AG die Märkte Norwegen und Dänemark bestimmt.

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.