Logo Hotelplan Group

Neue CEOs bei Hotelplan Suisse und Interhome Group

Hotelplan Suisse8. Juli 2014
Hotelplan Suisse

Zwei Ländergesellschaften der Hotelplan-Gruppe erhalten je einen neuen CEO: Kurt Eberhard wird zum CEO Hotelplan Suisse und Koni Iten zum CEO Interhome Group ernannt. Der aktuelle CEO Thomas Stirnimann gibt seine Funktion als CEO Hotelplan Suisse nach knapp sieben Jahren ab, nachdem er seit 2012 in einer Doppelfunktion auch als CEO Hotelplan Group tätig ist. So wird er sich nun den Geschäften der wachsenden Hotelplan-Gruppe vollumfänglich widmen können. Ebenfalls per sofort übernimmt Koni Iten die Funktion als CEO Interhome Group und bleibt interimistisch CIO Hotelplan Group bis seine Nachfolge gefunden ist.

Um den Fokus verstärkt auf die strategische Ausrichtung der sechs Business Units der Hotelplan-Gruppe setzen zu können, hat sich Thomas Stirnimann, CEO Hotelplan Group, entschieden, Kurt Eberhard zum neuen CEO Hotelplan Suisse zu ernennen. Die Nachfolge von Kurt Eberhard als Director Touroperating Longhaul, Specialists & Cruises Hotelplan Suisse wird Pino Andreano per sofort als neues Geschäftsleitungsmitglied übernehmen. Nachdem Koni Iten interimistisch die Interhome-Gruppe während sieben Monaten erfolgreich geführt hatte, entschied sich nun die Geschäftsleitung, ihm die CEO-Funktion vollständig zu übergeben. Bis die Nachfolgeregelung seiner vorgängigen CIO-Position vollzogen ist, wird Koni Iten bis auf weiteres interimistisch die ICT-Belange leiten. Die Entscheide zum Führungswechsel der beiden CEOs wurden vom Hotelplan-Verwaltungsrat gutgeheissen. Ausserdem wird Inka Nobel, CEO Travelwindow Group, ab 1. November 2014 neu direkt an Thomas Stirnimann rapportieren.

Organisationsentwicklung bei Hotelplan Suisse

Die Reisebranche befindet sich in einem dauerhaften Strukturwandel. Dies verlangt auch von Hotelplan Suisse eine laufende, flexible und zeitnahe Anpassung der Organisation. So wird das Touroperating neu in die Bereiche „Shorthaul, Beach & Cities“ sowie in die Individualreise-Bereiche „Longhaul, Specialists & Cruises“ aufgeteilt. Diese Anpassung der Organisation hat zum primären Ziel, den stetigen Veränderungen des Marktumfeldes Rechnung zu tragen. Die neue Struktur hat keine Reduzierung der Arbeitsplätze zur Folge. Diese Organisationsangleichung wird nun schrittweise vorgenommen und per Wintersaison 2014/2015 vollständig umgesetzt sein.

Kurt Eberhard (54) stieg bei Kuoni Schweiz als Reiseleiter und Verkaufschef in die Tourismus-Branche ein. Es folgten diverse Tätigkeiten bei Hotelplan in der Schweiz und in Frankreich sowie als Einkäufer bei Universal Safari Tours in Nairobi. 1994 gründete Kurt Eberhard Let’s Go Tours mit Sitz in Schaffhausen. Seit 2010 ist Kurt Eberhard Geschäftsleitungsmitglied sowie Director Touroperating Specialists, Cities & Cruises bei Hotelplan Suisse. „Ich bin glücklich, dass Kurt Eberhard meine Nachfolge als CEO Hotelplan Suisse antritt und wünsche ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und viel Erfolg. Er kennt das Unternehmen bestens und ich bin überzeugt, dass er die Schweiz auch strategisch mit der neuen Aufteilung des Touroperating weiter in die richtige Richtung führen wird,“ hält Thomas Stirnimann fest. „So werde ich mich nun intensiver der wachsenden Hotelplan-Gruppe widmen und den Konzern entsprechend in den einzelnen Business Units weiterentwickeln können,“ ergänzt er. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und werde die neue Herausforderung als CEO mit dem nötigen Respekt antreten. Gleichzeitig begrüsse ich Pino Andreano als Geschäftsleitungsmitglied und wünsche ihm alles Gute in seiner neuen Funktion,“ freut sich Kurt Eberhard.

Pino Andreano (43) begann seine Tourismus-Laufbahn 1998 bei ESCO in Basel und war in verschiedenen Funktionen bei Hotelplan Suisse tätig. Unter anderem war er für die Produktion von Städtereisen, Wellness- und Autoplan-Produkten sowie für Themenparks zuständig. Seit 2011 ist er Product Director Europe/North America/Oceania Hotelplan Suisse und hat dieses Jahr den Executive Master of Business Administration abgeschlossen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin überzeugt, diese mit dem Team erfolgreich zu meistern,“ sagt Pino Andreano.

Koni Iten (57) war 11 Jahre IT-Chef des amerikanischen Rohstoffhändlers Phibro, bevor er 1990 seine eigene Firma ITCO Informatic AG gründete. 1994 wechselte er in den Tourismus und war bis 2006 unter anderem als CIO bei Kuoni tätig. Er reaktivierte danach während vier Jahren seine eigene Firma und hat sich mit IT-Beratungsmandaten verschiedener Handelsfirmen befasst. Seit 2010 ist er CIO der Hotelplan-Gruppe und Mitglied der Geschäftsleitung. „Ich freue mich sehr, Koni Iten nach gut einem halben Jahr Einarbeitungszeit die Funktion als CEO der Interhome-Gruppe übergeben zu dürfen. Ich wünsche ihm und seinem Team weiterhin viel Erfolg im Ferienhausvermittler-Geschäft“, sagt Thomas Stirnimann. „Ich habe mich in den letzten Monaten mit viel Elan in die Welt von Interhome einarbeiten können und freue mich, dass mir diese neue CEO-Aufgabe anvertraut wurde“, ergänzt Koni Iten.

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.