Logo Hotelplan Group

Trend zu kurzfristigen Online-Buchungen

Hotelplan Suisse25. Juni 2016
Hotelplan Suisse

Der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse zieht aufgrund kurzfristiger Buchungen eine durchzogene Zwischenbilanz der aktuellen Sommersaison 2016 und stellt ein erfreuliches Wachstum von Online-Reservationen fest. Für die kommende Wintersaison 2016/2017 präsentiert Hotelplan Suisse bereits die neuen Winter-Angebote. Zudem ist die Individual-Reisemarke Travelhouse mit einem neuen „Karibik“- und „Indischer Ozean“-Katalog auf dem Markt.

Durch die immer noch andauernde Verunsicherung der Reisegäste aufgrund vergangener Terroranschläge und geopolitischer Instabilität werden Ferien entsprechend sehr kurzfristig gebucht. So werden Badeferien oder Städtereisen vor allem via Internet teilweise erst drei Tage vor Abreise reserviert. Gleichzeitig ist der Beratungs-Aufwand im Reisebüro gestiegen, da sich speziell Familien erst über die momentane Situation in verschiedenen Ländern informieren, bevor sie eine Buchung tätigen. Durch diese verzögerten Reservationen zieht Hotelplan Suisse eine durchzogene Zwischenbilanz und liegt passagiermässig aktuell unter Vorjahres-Niveau.

Dennoch ist Hotelplan Suisse für die kommenden Sommer- und Herbstferien sowie die Wintersaison 2016/2017 zuversichtlich und zeigt sich vor allem im Online-Bereich gut gerüstet: Bei Migros Ferien haben die Online-Buchungen mit rund 70% versus 30% Telefon-Buchungen markant zugenommen. Smartphone-Buchungen werden ab August 2016 durch die neue mobile-optimierte Website bei der Direkt-Reisemarke noch attraktiver sein.

„Trotz wachsender Online-Buchungen im Badeferien-Bereich und hohe Technologie-Investitionen legen wir weiterhin viel Wert auf unsere 122 Reisebüros und richten dort den Fokus auf eine qualitative Beratung in Verbindung mit effizienten Technologien“, sagt Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse. „Mit dem umfassenden Angebot unserer Eigenmarken und ergänzenden Angeboten von Zulieferanten können unsere Reisebüros weiterhin je nach Kunden-Bedürfnis das gesamte Vollsortiment offerieren. Wir sind nicht nur 100% schweizerisch, sondern verfügen auch über ein 100% globales Angebot.“

Winter-Flugplan 2016/2017

Auch im kommenden Winter bietet Hotelplan Suisse eine breite Palette an Flügen mit eigenen Kontingenten ab Zürich an. Die Anzahl der Sitzplätze auf die Kanarischen Inseln (Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote) wurde erhöht, neu ist auch ein Direktflug ab Oktober 2016 nach La Palma im Programm. Weitere Destinationen ab Zürich mit Kontingentsflügen mit airberlin sind Ägypten (Hurghada und Marsa Alam), Mallorca, Madeira, Zypern (nur im November 2016) sowie zwischen Dezember 2016 und Januar 2017 Island (Keflavík). Tunesien (Djerba und Tunis) wird mit Tunisair angeflogen und neu bietet Hotelplan Suisse Flüge nach Sal auf den Kapverdischen Inseln via Lissabon mit TAP an. Zudem fliegt Helvetic Airways je als Vollcharter-Flug zwischen Ende Dezember 2016 und März 2017 nach Finnisch Lappland (Kittilä) beziehungsweise von Januar bis März 2017 direkt nach Nordnorwegen (Tromsø). Mit Edelweiss Air stehen Direktflüge an die Langstrecken-Destinationen Thailand (Phuket), Malediven (Malé), Mauritius und Dominikanische Republik (Punta Cana) zur Verfügung. Ausserdem werden einzelne Flüge in die Karibik (Punta Cana, Puerto Plata, Varadero und Cancun) mit airberlin angeboten. Ab Genf sind Flüge mit Tunisair nach Tunesien (Djerba und Tunis) im Angebot. Hotelplan Suisse bietet zudem weitere Destinationen zu tagesaktuellen Preisen mit sämtlichen Linienflug-Gesellschaften und Billig-Airlines an.

Highlights Wintersaison 2016/2017

Hotelplan Suisse ist für die am 1. November 2016 beginnende Wintersaison 2016/2017 mit einem vielfältigen Angebot am Markt präsent. So offerieren die Reisemarken Globus Reisen, Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan, Migros Ferien und travel.ch abwechslungsreiche Ferien- und Reise-Erlebnisse für jeden Geschmack:

Die Premium-Marke Globus Reisen bietet auch im Winter 2016/2017 exklusive Reisen auf hohem Niveau an. Ab 1. November 2016 werden die Kataloge unter der Produkte-Kategorie „Soley – Strandferien“ von Globus Reisen nicht mehr produziert. Ab Wintersaison 2016/2017 werden somit ausgesuchte 4- und 5-Sterne-Unterkünfte je nach Destination neu in den Katalogen und auf den Internet-Seiten von Hotelplan und Travelhouse integriert. Die Reisewelten „Cruises“ (Kreuzfahrten & Expeditionen) und „Experience“ (Rundreisen) von Globus Reisen bleiben weiterhin bestehen. Ebenso beibehalten werden die schweizweit sieben Globus Reisen Lounges.

Die Spezialisten-Reisemarke Travelhouse offeriert weltweit Individualreisen. Neu wird ein „Karibik“-Katalog mit Rundreisen, ausgesuchten Hotels und Ausflügen für abwechslungsreiche Ferien auf den Karibischen Inseln publiziert. Zudem werden unter der wieder eingeführten Travelhouse-Submarke Soleytours die beiden Kataloge „Indischer Ozean“ und „Orient“ publiziert. Ausserdem bietet Travelhouse im Winter nebst Finnland neu auch Nordnorwegen mit einem Charterflug an und fliegt mit Helvetic Airways zwischen 7. Januar 2017 und 11. März 2017 jeweils samstags von Zürich direkt nach Tromsø.

Der in der Romandie seit 70 Jahren stark verankerte Individualreise-Spezialist Tourisme Pour Tous bietet verschiedene Themen-, Individual- und Gruppen-Reisen an. Mit einem kompletten Redesign wurden auch die Inhalte der neuen Kataloge angepasst: So sind die Destinationen, Themen-Reisen sowie Hotels und Exkursionen nicht mehr im Detail beschrieben, sondern dienen mit Hintergrunds-Informationen, Kurz-Interviews oder Rezepten als Inspiration. Die ausführlichen Angebote werden in jedem Reisebüro sowie telefonisch individuell dem Kunden erklärt.

Die beliebte Reisemarke Hotelplan publiziert neben dem Langstrecken-Katalog „Ferne Traumstrände“ neu den Katalog „Ferien am Meer“, in welchem die Winter-Angebote wie die Kanarischen Inseln (neu mit La Palma), Madeira, Malta, Ägypten, Tunesien, Zypern und neu mit Kapverden in einer Broschüre zusammengeführt wurden. Der Katalog „Ferien im Schnee“ beinhaltet die gewohnt preislich attraktiven Skipauschalen und neu sind die Ferienregionen Serfaus, Fiss und Ladis im Tirol sowie das beliebte Familien-Skigebiet Malbun in Liechtenstein in der Broschüre integriert. Das Angebot für begleitete Rundreisen mit eigener oder lokaler Reiseleitung hat Hotelplan für ausgesuchte Destinationen erweitert, so werden 2017 neu 13 Rundreisen in 13 unterschiedliche Länder an insgesamt 27 Daten angeboten.

Bei der Direkt-Reisemarke Migros Ferien können Kunden Angebote aus Broschüren oder auf der dynamischen Website Pauschal-Arrangements sowie individuell zusammenstellbare Reisen reservieren. Die stetige Zunahme an Online-Buchungen beweist, dass Kunden vermehrt Einzelleistungen, Flugtage sowie Aufenthaltsdauer frei wählen möchten. Neu werden, neben MBudget-Angeboten, auch 4- und 5-Sterne-Hotels unter der Themenwelt „Sélection“ angeboten.

Mit Fokus auf Städtereisen, Badeferien, Flüge und Hotels bietet travel.ch eine breite Palette an Pauschalreise-Arrangements sowie Einzelleistungen an.

Bianca Gähweiler

Head of Corporate Communications

Bianca Gähweiler

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.